Aug 052011
 

Vor gar nicht all zu langer Zeit habe ich mir einen DELL XPS 17 Laptop gekauft. Dazu noch einen externen Monitor, 23”, SP2309W. Beide, Laptop und Monitor, haben eine integrierte Webcam.

Die vom Laptop machte von Anfang an keine Probleme. Das “DELL Webcam Central” zeigte mir immer ein Bild an. Aber wenn ich in der Software auf die Webcam vom externen Monitor umstellte kam kein Bild mehr. Die LED, links von der Kamera, ging zwar an, aber das Bild blieb immer schwarz. Ich habe alles mögliche probiert. Die Monitortreiber von DELL installiert, was aber zu BSOD führte. Jedes Mal wenn ich den Monitor ausschaltete, den Laptop aber nicht, und den Monitor dann wieder einschaltete schmierte mir Windows 7 64bit mit einem BSOD ab. Die Treiber waren also für nichts zu gebrauchen. Sind auch schon ziemlich alt.

Ich bemühte also mal den DELL Support. Nach einer weile in Warteschlaufen und Weiterleitungen war ich dann beim Monitorsupport. Dieser meinte dann, ich solle den Monitor mal an einem anderen PC anschliessen. Es ging dabei nur um den USB Uplink. Siehe da, auf dem anderen Laptop ging die Webcam vom externen Monitor. Die Webcam im Monitor war also nicht defekt.

Aus lauter Bequemlichkeit habe ich das USB Kabel dann aber an einem andern USB Port vom Laptop angeschlossen. Prompt funktioniert die Webcam wieder. Also den USB Uplink vom Monitor mal wieder an den alten USB Port, Webcam tot.

Grund: An USB 3 scheint die Webcam vom externen Monitor SP2309W nicht zu funktionieren. Seit dem ich den Monitor USB Uplink an einem USB 2 Anschluss habe tut die Webcam immer.

Also, wenn bei jemandem die Webcam vom DELL Monitor SP2309W nicht funktionieren sollte, versucht doch einfach mal eine USB 2 Schnittstelle. Kann helfen.

Apr 252011
 

Seit etwa zwei Wochen darf bin ich stolzer Besitzer eines DELL XPS 17 Laptops. Nach einigem hin und her bei der Bestellung [1, 2, 3, 4, 5] bekam ich mein Wunsch Laptop doch noch. In zwischen mit 12 GB RAM und nicht mit den bestellten 8 GB RAM.

Windows 7 auf den Laptop zu bringen ist keine Hexerei. Die Treiberversorgung von DELL lässt, wie immer, keine Wünsche offen. Aktuell habe ich die BIOS Version A08 installiert.

Ich bestellte ein Laptop mit Intel HM67 Chipsatz und 2 HD Slots, aber DELL lässt es vom BIOS her nicht zu ein RAID zu betreiben. Das ärgert mich gewaltig. Chipsatz- und Hardwarevoraussetzungen wären da, aber DELL spielt nicht mit. Ich hoffe das kommt mit einer der nächsten BIOS Versionen. Das DELL Forum lässt aber durchblicken dass das nicht der Fall sein wird. Schade.

In den XPS von DELL sind JBL Hi-Fi Lautsprecher verbaut. Und das merkt man. Bis vor kurzem habe ich immer wieder Filme auf dem alten HP 8710P geschaut. Sound passte gut, da man sich durchaus dran gewöhnen konnte. Aber als ich dann den ersten Film auf der XPS schaute … Das ist Sound. Macht doch wesentlich mehr Spass als die alten Boxen die im HP verbaut waren.

Am Display lässt sich auch nicht bemängeln. Super Bild, keine Pixelfehler.

Wie sich die Tastatur bewähren wird, dass wird sich noch zeigen. Ich weiss nicht wie man dieser Art von Tastaturen sagt. Mich erinnert es an eine Fernbedienung. Es sind irgend wie nicht die klassischen Tasten, sondern eher so was wie grosse Fernbedienungsknöpfe. Kollege meinte, dass haben die bei Apple abgeschaut. Keine Ahnung. Zum schreiben ist sie aber nicht mal so schlecht.

Speicher könnte ich übrigens bis 16 GB einbauen. Bei 12 GB bin ich schon. Heute bekam ich noch eine EMail von DELL mit einer Bestellbestätigung für 2 x 4 GB RAM. Keine Ahnung was das soll. Ich werde zwar nicht Nein sagen wenn ich die gratis bekomme, aber was DELL da wieder macht weiss ich echt nicht. Lasse mich einfach mal überraschen.

Die LED’s für die HD-Aktivität oder die Statusanzeige für die Stromversorgung sind normalerweise irgend wie an der Vorderkante eines Laptops. Bei den XPS 17 sind sie an der Hinterkante. Hinter dem Display. Man sieht die LED also gar nicht, ausser man steht auf und schaut hinter das Display. Irgend wie sinnfrei die Platzierung der LED’s.

Überraschenderweise läuft auch der Lüfter sehr häufig. Obwohl ich keine nennenswerte Systemlast habe, das sagt mir zumindest der Taskmanager, läuft der Lüfter immer wieder an. Leise ist er dabei nicht. Ich möchte ja nicht wissen was der für einen Radau macht wenn der Laptop mal über längere Zeit auf 100% läuft.

Und sonst? Das Teil macht einfach nur Spass. Endlich wieder normales Arbeiten ohne lange Wartezeiten. Wenn ich ein Projekt kompiliere kann ich mir keinen Kaffee mehr holen. Das Teil ist einfach zu schnell. In der nächsten C’t sollte, wenn ich richtig gelesen habe, ein Bericht über die neuen Laptops mit den Intel 2000’er CPU’s sein. Da wird die XPS 17 sicher auch getestet. Ich bin ja gespannt.

PS: Wenn ihr bei DELL bestellt, dann denkt selber mit. DELL macht es nicht für euch. Wenn ihr ein Laptop und ein Monitor bestellt, dann auch gleich ein HDMI Kabel dazu. DELL sagt euch nicht dass das noch fehlt.

Einkaufen bei DELL – Teil 5 – Die ersten Tests

 Hardware  Kommentare deaktiviert für Einkaufen bei DELL – Teil 5 – Die ersten Tests
Apr 102011
 

Nach dem ich ein wenig rumreklamiert hatte wurde der Laptop dann prompt verschickt. Das habe ich ja im Teil 4 erwähnt. Allerdings legte der Laptop beim Versand einen komische Strecke zurück. Aber egal, der Monitor und der Laptop trafen am 08.04.2011 um 11:06Uhr bei mir ein. Verpackung unbeschädigt, so wie es sein soll.

Ich konnte es natürlich nicht sein lassen und musste alles in meiner kurzen Mittagspause zuhause auspacken. Ich stellte alles auf mein Pult und wollte kurz alles verkabeln. Der Monitor hat DVI, VGA und HDMI Anschlüsse. Der Laptop hat nur einen HDMI und Display Port. Also kann ich den Laptop nur via HDMI mit dem Monitor verbinden. Aber wie es so ist, wenn der Kunde nicht mitdenkt, dann macht es DELL auch nicht. KEIN HDMI KABEL war dabei. So was von schlecht. Aber ich dachte mir, die 20CHF gibst du halt aus und kaufst dir ein Kabel. Das lohnt sich nicht bei DELL vorstellig zu werden.

Am Abend startetet ich dann mal den Laptop was zu keinen speziellen Überraschungen führte. Ich installierte noch kurz Nero Showtime um einen Film zu schauen. Da kam die erste positive Überraschung. Der Sound ist gewaltig. Wenn man nur so

gequäcke vom HP 8710p gewohnt ist, dann muss ich sagen, der Sound ist genial.

Heute, am Sonntag, hatte ich dann mal mehr Zeit um mich mit dem Laptop zu beschäftigen. Das tat ich auch und bin einigermassen enttäuscht von DELL.

Grund 1

Bestellt habe ich den Laptop mit 8 GB RAM. Auf der Bestellung und auch auf der Auftragsbestätigung waren 2 x 4GB RAM vermerkt. Geliefert wurden aber 4 x 2GB. Nicht gut. Ich wollte 2 x 4GB und nicht 4 x 2GB RAM.

Grund 2

Im Teil 1 und Teil 2 dieser Odyssee habe ich ja noch versucht den XPS 17 via einem DELL Verkäufer zu bekommen. Der schrieb mir damals das 640GB HD immer 2 x 320GB sind. Also kann ein RAID0 oder RAID1 gemacht werden. Ich habe also im Internet auch eine Version mit 640GB bestellt, weil ich davon ausging das ich dann 2 x 320GB bekomme. Was war verbaut? Einmal 640GB. Gefällt mir auch nicht.

Grund 3

Es wird noch kein RAID unterstützt. Im BIOS (A08) kann ich nur zwischen AHCI und ATA wählen, aber nicht RAID. Der Intel® Rapid-Storage-Technik Treiber lässt es auch nicht zu.

Grund 4

Das es schon drei Gründe gibt nehme ich halt das fehlende HDMI Kabel auch noch als Grund auf. So was sollte DELL einfach auffallen oder zumindest einen Hinweis wert sein. Beim Monitor waren zwei Kabel dabei, einfach kein HDMI. Beim Laptop waren auch keine solche Kabel dabei.

Und sonst

Das Teil läuft wie die … Open-mouthed smile

Die Verbaute 640GB HD ist schnell. Sie kommt im schnellsten Bereich über 100MB/sec. Das ist schnell. Aber erste wenn man die uncoole Software mit dem Namen “McAffe” – verschreiber ist Absicht – deinstalliert hat. Sonst dümpelt die Platte so bei 10MB/sec. rum. Ich verstehe nicht wie so man einen XPS 17 User mit solcher Software bestrafen will. Man kauft sich doch kein High End System und lässt es dann auf dem Niveau eines 486’ers laufen, nur weil ein so dämlicher Virenscanner drauf ist.

Hier noch ein Bild.

Mit McAffe:

HD Tune mit McAfee

Ohne McAffe:

HD Tune ohne McAfee

Ach ja. Ich habe jetzt doch noch bei DELL reklamiert. Mal schauen was ich erreiche.

Einkaufen bei DELL – Teil 4 – Der Versand

 Hardware  Kommentare deaktiviert für Einkaufen bei DELL – Teil 4 – Der Versand
Apr 042011
 

Seit dem 24.02.2011 habe ich die Statusseite zu meiner DELL XPS 17 Bestellung in den Favoriten. Der DELL war sehr lange seit “in Produktion”. Schon etwa 3 Wochen. Irgend wann dachte ich mir, dass kann doch nicht sein. So lange baut DELL doch sicher nicht an einem Laptop. Selbst dann nicht, wenn er individuell für mich gebaut würde. Er besteht ja nur aus Standardkomponenten.

Ich öffnete dann mal die Bestellbestätigung die ich am 08.03.2011 bekommen habe. Dort stand drin:

Das voraussichtliche Lieferdatum für diese Bestellung ist am oder vor dem 05-04-2011

Oje. Ich ahnte böses. Könnte das etwa 4 Mai sein? Oder war es wirklich 5 April? Ich hatte nämlich das Gefühl das auf der Webseite plötzlich ein neues “Voraussichtliches Lieferdatum” stand.

Ich habe also kurz Kontakt mit dem DELL Support aufgenommen. Die bestätigten mir das es 5’er Mai sei. Der Frust war ziemlich gross. All das passierte letzten Freitag (01.04.2011).

Am Samstag dann die Überraschung. Der Status änderte sich urplötzlich auf “Versendet”. Einfach so. Heute kam sogar ein Mail von UPS womit ich in die Lage versetzt werde dem Packet zu folgen.

Es zeigt sich einmal mehr das man einfach ein wenig rumfragen (jammern) muss und schon passiert was. Wunderbar. Also sollte es nicht Mai werden bis ich mein neues XPS 17 habe.

Feb 242011
 

Tag drei der Bestellorgie bei DELL. Wer Lust hat Tag 1 und Tag 2 zu lesen, nur zu. Smile

Gestern bekam ich von DELL eine Offerte die passte. Preis entsprach dem im Web. Zudem schien auch alles richtig Konfiguriert zu sein.

Ich konnte es aber heute Morgen nicht sein lassen und habe das System nochmals auf der DELL Webseite zusammengeklickt. Das 3D Display konnte nun ausgewählt werden. Ich klickte alles durch und kam zu einem Punkt der mich doch wieder gewaltig ärgerte. Neu konnte man noch eine NVIDIA 3D Vision Active Shutter Glasses bestellen. Das konnte man gestern noch nicht. Ich habe also um ein 3D Display gekämpft ohne dass ich es nutzen hätte können. Logischerweise habe ich mich beim Verkäufer beschwert. Das interessierte ihn nicht weiter. Für +114CHF könne er mir das noch auf die Offerte packen. Ich ärgerte mich jämmerlich. Es gingen dann ein paar Mails hin und her, aber schlussendlich gab ich ihm das OK für die Offerte.

In zwischen hat er auch die WLAN Karte richtig auf die Offerte getan. Ich habe mich ja mehrmals beschwert das die Falsche drauf ist. Der Verkäufer meinte zwar immer es sei die richtige, aber nach dem 5’ten mal sah er es wohl ein. Na ja. Gut wäre anders.

Als ich dann heute Abend meine privaten Emails abgerufen habe war ich ausser mir. Ehrlich. Da schickt mir DELL eine Mail mit einem Gutscheincode für eine XPS 17 über 12%. Zudem gibt es neu 4 Jahre Garantie, kostet aber nur 3 Jahre. Auf dem Web sind die 4 Jahre einfach gleich teuer wie die 3 Jahre.

Ich habe mein System also nochmals zusammengeklickt. Das war etwa das 6’te mal in drei Tagen. Und der Frust wurde noch grösser. Das selbe System wo ich am Morgen zusagte, bekam ich jetzt 30CHF billiger und mit 4 Jahren Garantie, statt 3 Jahre. DELL will mich wirklich über den Tisch ziehen.

Da ich aber keine Kreditkarte habe muss ich per Vorkasse zahlen. Das habe ich natürlich noch nicht erledigt. Dieser Gedanke holte mich dann wieder auf ein annehmbares Frustniveau herunter. Ich nahm kontakt mit dem DELL Chat auf, schilderte mein Problem und bekam eine Lösung. Ich solle einfach den Zahlungshinweis ignorieren. Dann wird die Bestellung automatisch nach 14 Tagen storniert.

Also, was machte ich? Ich schrieb meinem Verkäufer/Berater eine Mail, sagte ihm das er die Bestellung vergessen kann und ich jetzt im Web bestelle. Billiger und längere Garantie. Es tut mir zwar leide für den Berater, aber billiger und mehr Garantie, da kann ich nicht anders. Und genau das habe ich gemacht.

Im Web bestellt, 30CHF eingespart und 1 Jahr mehr Garantie.

DELL sollte sich ernsthaft mal Gedanken machen wie sie mit Kunden umzugehen pflegen. Es kann doch nicht sein das ich innerhalb von 24 Stunden so grosse Preisänderungen habe und ein Berater so schwache Konditionen anbieten kann. Sorry DELL, aber das war jetzt eine ganz schwache Leistung.

PS: Ich habe die 3D Brille nicht bestellt. Das 3D Display aber schon. Nur weil es eine höhere Auflösung hat als die anderen Displays.

Feb 232011
 

Nach dem die ersten 24 Stunden doch einiges an Aufregung brachten, siehe Teil 1, habe ich es heute Morgen nochmals versucht. Ich will dem Verkäufer doch noch eine Chance geben.

Am Morgen, kurz nach 10 Uhr habe ich per Mail mal nachgefragt ob das Projekt gestorben sei. Es gab da noch einige offene Punkte. Nach einer Stunde kam die Antwort. Er warte nur noch auf meine Bestätigung damit er die Bestellung auslösen kann.

Am Vortag habe ich noch angemerkt das eine falsche WLAN Karte drin sei. Er meinte, es sei die richtige drin. Aber gem. Offerte glaube ich ihm das nicht. Aber was solls, ich habe es ihm geschrieben.

Ich schrieb ihm zurück, dass ich im Web bestellen werde. Kommt mich viel billiger. Sorry.

Seine Antwort kam relativ zügig.

Warum moechten Sie das Im Web machen und Sie haben mich als Ansprechpartner .Falls Sie fragen nach der Bestellung haben oder falls etwas schief mit der Bestellung geht dann finden Sie jemand mit dem Sie sprechen koennen und nicht das Sie anrufen und 20 mal weitergeleitet werden Ohne Erfolg .

Meine Antwort:

Wie so im Web? Ganz einfach. Weil ich dort 100CHF billiger komme. Wenn sie mir einen Gesamtpreis so um die 2860CHF inkl. MwSt. und Versand machen, dann bestelle ich direkt bei ihnen. Sonst im Web ohne 3D Display. Dann wird’s noch billiger.

20 Minuten später kommt wieder ein Mail. Jetzt wird es spannend.

Guten tag

Ich habe einen neuen Discountantrag gestellt ,sollte das von der Finanzabteilung genehmigt werden bekommen Sie die Machine mit dem Gewuenschten Preis von 2860 CHF .
Die Wirelesskarte und die Festplatte habe ich nicht geaendert oder sollte ich das machen ?

Wir kommen der Sache doch etwas näher. Wegen der WLAN Karte habe ich ihm dann wieder dass Selbe geschrieben. Ich will einfach die Intel Centrino 6230 drin haben. Das war jetzt schon etwa das dritte mal das ich ihm das geschrieben habe.

Dann war wieder still. Ganz lange. Um 16:30 Uhr habe ich ihm dann mal geschrieben. Eigentlich dachte ich, der Verkäufer habe Feierabend. Deshalb machte ich ihm noch folgende Mail.

Nur so zur Info.
Mein Gutschein läuft heute aus. Wenn ich bis heute Abend keine Offerte habe, dann werde ich wohl oder übel die 12% im Web einlösen.

Dann war Feierabend für mich angesagt.  Als ich heute vom 10 Meter Schiessstand zurück kam, lief dort übrigens super, fand ich folgendes Mail, vom DELL Verkäufer.

Guten Abend
Der Antrag ist genehmigt und zu Ihnen par Mail gesendet .Das Angebot mit dem Bildschirm haben Sie schon von mir bekommen

Ich bekomme also mein Wunschgerät. GEWONNEN …

Der Verkäufer organisierte mir den selben Rabat als hätte ich im Web bestellt. Hartnäckig sein kann sich also durchaus auszahlen. Bei der Auftragsbestätigung habe ich einfach nochmals auf die WLAN Karte hingewiesen.

Beim Angebot 11111111 erwarte ich einfach bei der Lieferung die WLAN Karte Intel® Centrino® Advanced-N 6230 (2×2 b/g/n+ Bluetooth Combo-Karte) und NICHT die Karte Intel® Centrino® Wireless-N 1030 (1×2 b/g/n+ Bluetooth Combo Card).

Wehe es kommt die falsche. Dann wird der Verkäufer wieder von mir gestresst.

Was habe ich mir nun bestellt

DELL XPS 17 Laptop mit 3 Jahre Vor-Ort Support innert eines Arbeitstages, Intel i7-2720QM CPU 2.2GHz mit Turbo Boost bis zu 3.3 GHz, 8GB RAM, 3GB NVIDIA GeForce GT 555M Grafikkarte, Intel Centrino Advanced-N 6230 (2×2 b/g/n+ Bluetooth Combo-Karte) WLAN (hoffe ich jedenfalls), 640-GB-Serial ATA-Festplatte (7.200 1/min) und 44 cm (17.3") FHD 3D WLED True-Life (1920×1080) 1080p mit 2.0 Mega Pixel integriertes Webcam.

Zudem noch ein 23” LCD-Breitbild-Flachbildschirm SP2309W – Schwarz mit einer Auflösung von 2.048 x 1.152.

Ich freue mich wie ein kleines Kind.

Feb 222011
 

Eigentlich dachte ich es wäre eine simple Sache einen Laptop zu kaufen. Jetzt, 24 Stunden nach dem Start des Unterfanges, weiss ich das dem offensichtlich nicht so ist.

Um was geht es nun. Seit 3.5 Jahren habe ich ein HP 8710p Laptop. Der macht mir immer mehr Probleme. Immer wenn der Laptop eine Zeit lang unter Volllast läuft stellt er ab. CPU schaltet zur Sicherheit einfach ab. Das ist gewaltig ärgerlich. Das kann nämlich schon der Fall sein wenn ich eine ASP.NET Anwendung kompiliere und im IIS starten will. Also entschied ich mich im Dezember 2010 für die Neuanschaffung eines Laptops. Vorzugsweise DELL und keinen HP mehr. Das eigentlich nur aus zwei Gründen.

  1. Ich habe 5 Jahre als Grosskunde bei DELL bestellt. Die Betreuung war sagenhaft gut.
  2. Ich kenne keinen anderen Lieferanten, der für Privatkunden, Vor-Ort Support innert eines Arbeitstages anbieten kann.

Ich wusste auch, dass Intel mit den neuen CPU’s aus der 2000’er Serie im Januar auf den Markt kommt. Das bestätigte sich dann auch. Es dauerte aber noch eine weile bis die ersten Geräte mit den neuen CPU’s erschienen. Ich hatte also die Startseite von XPS 17 immer offen um zu merken wann die neuen Geräte kommen.

Gestern, 22.02.2011, war es dann soweit. DELL XPS 17 mit den Intel 2000’er CPU’s war auf dem Web. Also flugs bestellen. Das sollte eigentlich eine einfache Angelegenheit sein. In 30 Minuten sollte ich die Bestellung sicher durch haben.

Ich begann also das Teil zu konfigurieren. Auf dem Typ, den ich wählte, war als Standard einen 3GB Nvidia GT 555M Grafikkarte drin. Also ne ziemlich potente Grafikkarte. Als ich dann beim Display ankam staunte ich nicht schlecht. Da gab es tatsächlich ein 44 cm (17.3″) FHD 3D WLED True-Life (1920×1080) 1080p Display. Das wollte ich. Und jetzt begannen die Probleme.

Fehlermeldung beim auswählen des 3D Display

Ich kann das Display zwar selektieren, aber es soll mit der Abdeckung nicht kompatibel sein. Leider kann ich den XPS 17 nur mit dieser Abdeckung haben. Na ja, dachte ich, ab in den Warenkorb und den DELL Chat Support anrufen. Dort meldete sich tatsächlich um 19.30Uhr noch jemand. Das war bislang nicht immer so. Nach einigem hin und her, mit langen Pausen, die Dame musste gleichzeitig 3 User betreuen, sagte sie mir, ich solle meine EMail schicken und sie passe dann meinen Warenkorb an. Es daure einfach eine weile. Ich müsse mich in Geduld üben. Mach ich doch.

Als die gute Dame dann meinen Warenkorb sah, sagte sie wieder es daure einen Moment. OK. Die Geduld wollte ich aufbringen. Dann wurde es ernst. Sie meinte, das Display habe einen Aufpreis von 420.10CHF. Ich, einwenig verdutzt, nein, nur 250CHF gem. Webseite. Das war etwa 45 Minuten nach dem Start. Sie meinte, sie ändere mein Warenkorb nicht. Sie wisse nicht ob der Preis stimmt. Ich meinte, sie solle den ändern, ich melde mich dann morgen Telefonisch um den Preis gegebenenfalls zu korrigieren. Und, was passierte, “Sitzung beendet”. Aber nicht von mir. Wohlverstanden. Die Dame hat mich einfach rausgeschmissen. FAIL

OK. Heute morgen dann ein Telefon. Als ich das erste mal beim Verkäufer ankam dauerte es 10 Sekunden und ich hatte wieder einen Freiton. Noch ein versuch. Jetzt wurden meine Angaben aufgenommen. Ich durfte ihm mein Warenkorb schicken und er wolle mir eine Offerte erstellen nach meinen Wünschen. Wunderbar, dachte ich. Am schluss sagte ich ihm dann noch, ich möchte dann aber die 333CHF die es auf dem Weg gibt auch auf der Offerte haben. Ach ja, und den 12% Gutschein auch. Das könne er nicht, meinte der gute Mann am Telefon. Gutscheine kann man nur auf dem Web einlösen. Blöd nur wenn man die Wunschkonfiguration nicht erstellen kann. Da könne er nichts machen. Er gehe aber zur Buchhaltung und frage nach wie viel Rabat er mir geben könnte. Maximal 10% würden drin liegen. Ich zeigte mich damit mal einverstanden. DELL verschickt zwar tausende Gutscheine für die 12%, aber beim Verkauf am Telefon sind die Dinger nutzlos?! Und auf der Webseite kann ich sie nicht einlösen da die Wunschkonfiguration nicht erstellt werden kann?! Einfach nur FAIL

Es ging dann drei Stunden und ich bekam zwei Offerten. Eine für den Laptop und eine für den externen Monitor. Zusammengezählt: 2’967,78CHF. Wenn ich die Sache auf dem Web bestellen könnte, dann würde mich das etwa 2’860CHF kosten. Mit dem 3D Display. Das sind in etwa 100CHF unterschied. Damit würde ich mir eine Logitech Wave Tastatur kaufen können und läge noch im Budget. Und das wurmt mich gewaltig. Nur weil ich nicht das Display auswählen kann soll ich 100CHF mehr bezahlen? Das sind in etwa 3.7%

Ich hege ja viel Sympathie für DELL. Aber ob ich 3.7% mehr bezahlen will nur weil ihr Webshop ein Fehler hat? Zudem habe ich ein Budget das ich einhalten will. Wenn ich ja sage, dann bekomme ich keine Tastatur mehr. Keine externe, ergonomische Tastatur.

Der Verkäufer bei DELL war übrigens mächtig stolz darauf das er mir 8% Rabat geben konnte. Ich musste nur lachen. Da fehlen leider noch 4%.

Wie geht es weiter? Weiss nicht. Ich denke, wenn das Angebot nicht besser wird, dann warte ich auf a) dass der Webshop richtig tut und b) auf den nächsten 12% Gutschein. Die kamen in den letzten paar Monaten im zwei Wochen Tackt bei mir rein. Blöderweise läuft der 12% Gutschein am 23.02.2011 ab. Der 333CHF Rabat leider auch. Beides zusammen macht das Gerät doch 670CHF günstiger.

Kurz: Ich bin sauer auf DELL. Aber trotzdem möchte ich einen XPS 17.