VS2008 SP1 – Kleine aber feine Anpassung

 Software  Kommentare deaktiviert für VS2008 SP1 – Kleine aber feine Anpassung
Aug 132008
 

Bislang war es einfach nur ein organisatorisches Problem. Man hatte in der Taskliste beide Visual Studio Versionen. Die haben dummerweise das selbe Icon. Wie konnte man jetzt schnell sehen ob es das 2005’er oder 2008’er ist?

Tooltip? Dauert zu lange. Neu sieht es so aus.

image

Cool. Nicht mehr lange überlegen. Einfach nur klicken. 🙂

Jul 012008
 

Seit einiger Zeit arbeite ich jetzt unter Vista. Macht soweit auch Spass.
Bis auf eine Kleinigkeit.

Beim starten einer Solution kommt folgende Fehlermeldung.
System.Runtime.InteropServices.COMException

System.Runtime.InteropServices.COMException

Nicht’s was einem wirklich weiter bringt. Was soll ich damit?

Nach einigem suchen bin ich mehr, zufälligerweise, über den Verursacher
gestolpert.

image

Der Verursacher war immer ein Web-Projekt. Grund dafür ist folgende
Einstellung im Web-Projekt.

image

Alle Projekte, die den IIS direkt verwenden, kommen mit dieser Meldung.

Es gibt jetzt zwei Lösungen.

  1. Visual Studio 2008 “als Administrator ausführen”. Das ist einfach nur Aufwendig,
    da man zusätzliche Dialoge wegklicken darf/muss und wenn man es mal
    vergiesst, dann heisst es nochmals von vorn.
    Vielleicht gibt es ja auch einen Parameter der das automatisch macht. Weiss nicht.
    Aber die Lösung 2 passt mir eh besser.
  2. Man schalte die UAC aus.
    Systemsteuerung –> Benutzerkonten –> “Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten”
    Danach wird man nicht immer wieder mit der UAC belästigt, man ist Admin und
    Visual Studio 2008 tut auch so wie ich es mir wünsche.

Allerdings, aus einem Grund wurde die UAC ja erfunden. Schikane?! 🙂

Mai 282008
 

Peter Bucher hat es getan, er hat darüber berichtet.Dark Visual Studio Logo
Und etliche Andere auch.

Ich wurde via Norbert Eder darauf aufmerksam.

Ich arbeite schon länger so und möchte es nicht mehr
missen. Man wird zwar immer wieder blöd angemacht,
aber nur von solchen die es nicht kennen. Es ist jedenfalls
viel entspannender zu arbeiten.

Visual Studio in schwarz.

IDE

Markieren sieht auch gut aus. Das ist nicht bei allen so.

markierter Text

Debuggen kann man auch noch leserlich.

aktive Zeile

Nur bei einer Exception kann man nicht mehr viel lesen.

Debuggen

Ich habe aber noch nicht rausgefunden wo ich schrauben muss
um dies zu ändern.

Das rot kommt kommt von hier.

Eigenschaften von Anzeige

CLR-Unterstützung bei SQL Server 2005

 Entwicklung, Software  Kommentare deaktiviert für CLR-Unterstützung bei SQL Server 2005
Apr 152008
 

Vor kurzem durfte ich was mit der CLR-Integration auf dem
SQL Server 2005 machen. Dazu sind aber einige Vorbereitungen
auf dem Server nötig.

Zuerst prüft man ob die Unterstützung schon eingeschaltet ist.
Default ist das nämlich nicht.

--Prüfen ob die CLR Eingeschaltet ist
EXEC sp_configure

image

„run_value“ muss „1“ sein.

Wenn nicht, dann schaltet man die Unterstützung ein.

-- CLR Unterstützung einschalten
EXEC sp_configure 'clr enabled' ,1
GO
RECONFIGURE
GO

Jetzt sollte die Unterstützung dafür eingeschaltet sein.

Danach wird die Assembly eingelesen.

USE [DATENBANK]
GO

-- Assembly in der CLR installieren
CREATE ASSEMBLY SQL_INTEGRATION
	AUTHORIZATION [dbo]
	FROM 'D:\SQLIntegration.dll'
WITH PERMISSION_SET = UNSAFE --Ist default EXTERNAL_ACCESS / UNSAFE  / SAFE
GO 

Wichtig ist das man zuerst mit USE auf die richtige Datenbank wechselt.
Die Assembly muss auf dem SQL Server liegen.
PERMISSION_SET ist default auf SAFE gestellt. Je nach dem auf welche
Ressourcen man zugreifen muss ändert man die Permission.

Danach erstellt man die Prozedur.

--Porzedurname definieren
CREATE PROCEDURE sp_LoadPerson
(
	@ServerIP nvarchar(15),
	@Mandant nvarchar(255),
	@ConnectString nvarchar(1024)
)
AS
	EXTERNAL NAME SQL_INTEGRATION.Person.LoadPersons;
GO

Die Parameter entsprechen den Parametern im C# Code.
EXTERNAL NAME hat den Aufbau <Assemblyname>.<Klassenname>.<Methodenname>.

[Microsoft.SqlServer.Server.SqlProcedure]
public static void LoadPersons
	(SqlString ServerIP, SqlString Mandat, SqlString ConnectString)
{

Jetzt kann man die Prozedur ausführen.

--Prozedur ausführen.
EXEC	sp_LoadPerson
		@ServerIP = N'192.100.1.6',
		@Mandant = N'Meine AG',
		@ConnectString = N'DRIVER={C/ODBC 32 bit};UID=test;PWD=********;sNam ...'
GO

es läuft: Live – Throwing Copper – Pillar of Davidson

VS2008 – Haltepunkt mit Bedingung

 Software  Kommentare deaktiviert für VS2008 – Haltepunkt mit Bedingung
Apr 102008
 

Diesen Haltepunkt kennen wahrscheinlich alle.

image

Was aber, wenn man bei shortI.Id halten will die den Wert 469465 hat?

Die Collection shortInter kann mehrere 1000 Einträge haben. Das heisst
ein paar mal F5 drücken. 🙂

Aber es geht auch einfacher.

image

image

Übrigens mit IntelliSense.

image

Der Haltepunkt sieht dann ein wenig anders aus.

image

Und schon wird die Ausführung angehalten wenn die Id dem Wert
entspricht.

Es gibt noch andere Spielereien. Man auch unterbrechen wenn
der Haltepunkt eine gewisse Anzahl mal erreicht wurde.

Beim erreichen des Haltepunktes kann man auch Makros ausführen lassen
oder eine Meldung ausgeben lassen.

es läuft: Nirvana – In utero – Very ape

WordPlus 4 – Prelunch an den TechDay’s in Basel

 Allerlei, Entwicklung, Software  Kommentare deaktiviert für WordPlus 4 – Prelunch an den TechDay’s in Basel
Mrz 192008
 

In letzter Zeit habe ich ja sehr wenig gebloggt. Sehr wenig. Das hatte auch
seinen Grund.

Wir mussten auf die TechDay’s hin die neue Version von WordPlus fertig stellen.
Ich durfte da mächtig mitarbeiten. Alles in C#. Endlich mal ein richtiges Projekt.

Ich hätte auch einiges dazu zum Bloggen. Viele neue Sachen durfte ich lernen.
– Office 2007 mit C# (Ribbon, TaskPane)
– AddIns laden aus einer Assembly
– Viel SQL Server 2005
– und einiges mehr.

Aber da will ich noch einiges nachholen. Material hätte ich ja jetzt. 🙂

Feb 212008
 

Auf einem SQL Server 2005 wurde vor lange Zeit von mir ein Backup Task
eingerichtet. Der lief wunderbar.

Als ich dann im Oktober 2007 die Firma verlassen habe wurden natürlich
alle Passwörter der Administratoren geändert. Dazu gehörte auch das ’sa‘
Passwort der SQL Server.

Da ich jetzt so einiges für meinen Ex-Arbeitgeber machen darf, viel mir
auf, dass das Backup nicht mehr tat. Die neuen Admins meinten, sie kriegen
es nicht hin. Also habe ich mich daran versucht.

Ich bekam dazu auch das neue ’sa‘ Passwort. Ich wollte dann den alten Job löschen.
Das wollte der Server nicht. Meinte immer, ich könnte mich mit dem ’sa‘ nicht anmelden.

„Login failed for user ’sa‘. (Microsoft SQL Server, Error: 18456)“

SQL Server Fehler

Mit dem ’sa‘ nicht anmelden? Das kann doch nicht sein.

Nach langem hin und her habe ich dann das Passwort vom ’sa‘ wieder auf
mein altes zurückgesetzt. Siehe da, jetzt konnte ich den Job löschen. 🙂

FYI – Visual Studio 2008 Express Editions

 Allerlei, Software  Kommentare deaktiviert für FYI – Visual Studio 2008 Express Editions
Jan 312008
 

Nur so zur Info. Wer die neuen Visual Studio Versionen
ausprobieren will kann das jetzt machen. Gratis.

Die Express Editions sind jetzt auf deutsch erhältlich.

Und zwar hier:

http://www.microsoft.com/germany/express/

Viel Spass. 🙂

es läuft: Nickelback – The Long Road – Feelin‘ Way Too Damn Good

Visual Studio 2008 DE, auch für die "Grossen"

 Allerlei, Software  Kommentare deaktiviert für Visual Studio 2008 DE, auch für die "Grossen"
Jan 292008
 

Seit zwei Tagen kann man überall lesen das es
die Express Versionen auf deutsch gibt.

Aber für die „Grossen“ gibt es auch was auf deutsch.

Visual Studio 2008 DE

Zu finden natürlich erst in bei MSDN Subscriptions. 🙂

es läuft: Linkin Park – Minutes to Midnight (Advance) XXL – Afraid This Time

Visual Studio 2005/8 verdunkelt und stromsparend

 Software  Kommentare deaktiviert für Visual Studio 2005/8 verdunkelt und stromsparend
Jan 072008
 

Norbert Eder hat auf seinem Blog vor kurzem eine Visual Studio 2008
Settingsdatei zur Verfügung gestellt die Visual Studio 2008 „drak“ macht. 🙂

Ich habe mich schnell daran gewöhnt. Heute musste ich ein Projekt
mit Visual Studio 2005 bearbeiten und ärgerte mich ab dem Weiss.

Ich öffnete also mal die .vssettings Datei (Norbert Eder Version) 
von Visual Studio 2008 und schaute sie mir an.

   1:  <UserSettings>
   2:     <ApplicationIdentity version="9.0"/>
   3:     <ToolsOptions>
   4:        <ToolsOptionsCategory name="Environment" RegisteredName="Environment"/>

Wenn man die 9.0 auf 8.0 ändert kann man die Datei auch

im Visual Studio 2005 importieren. So einfach kommt man zu einem

„dark“ Visual Studio 2005.

dark Visual Studio

Danke Norbert. 🙂

es läuft: Judas Priest – Painkiller (The Remasters) – All Guns Blazing