Apr 232010
 

Vor drei Wochen habe ich darüber berichtet wie ich meine Holzterrasse gereinigt habe um sie wieder mal mit Pflege Öl zu behandeln.

Holzterrasse – Die jährliche Pflege

Zwei Wochen später machte dann auch mal das Wetter mit und ich konnte sie, die Holzterrasse, einölen.

Mein Werkzeug dazu ist eines vom Maler. 🙂

Werkzeug für die TerrassenpflegeÖl für die Terrassepflege

Die braune Brühe ist das Pflege Öl. Die Mahlerrolle wird einfach in das Öl getaucht, gut abgedrückt und dann schön gleichmässig aufgetragen.

Unterschied zwischen behandelter und unbehandelter Holzterrasse

Die Mahlerrolle ist bei mir 18cm breit. Ich konnte somit immer eine Lattenbreite aufs mal machen, ohne absetzten zu müssen. Vor allem das nicht absetzten spricht für sich. Wenn abgesetzt wird, und man dort nachher wieder ansetzt mit dem Mahlerroller gibt es immer ein Übergang der nicht wirklich schön aussieht.

Ergebnis der Arbeit - Wunderbar

Das Resultat sieht wie immer beeindruckend aus. Vor allem wenn man beim oberen Bild die linke und rechte Hälfte vergleicht.

Allerdings ist der Spass nicht ganz billig. Die 3 Liter Pflege Öl kosten doch fast 120CHF (80 Euro). Aber es lohnt sich. Die Terrasse sieht gut aus und sollte dann auch ein entsprechendes Alter erreichen. Ziel sollten 20-25 Jahre (Massaranduba Holz) sein. Bei guter Pflege denke ich müsste das machbar sein.

Holzterrasse – Die jährliche Pflege

 Haus  Kommentare deaktiviert für Holzterrasse – Die jährliche Pflege
Apr 032010
 

Heute war es mal wieder soweit. Meine Holzterrasse sollte ihre jährliche Pflege bekommen. So wie jedes Jahr.

Wie immer sollte zuerst die Holzterrasse Fettfrei gemacht werden. Dazu spritze ich die Terrasse ab und schruppe sie nachher. Dazu verwende ich Wasser und ein Allzweckreiniger. Sollte reichen.

Dieses Jahr gefiel mir aber etwas nicht. Es löste sich eine Schicht vom Holz. Es sah genau so aus als ob man Bremsflüssigkeit eines Autos über die Karosserie schüttet. Das geht einen Moment und schon löst sich die Farbe. Genau so sah das Holz aus.

Es waren einfach zwei Schichten Ölversiegelung. Die von den letzten zwei Jahren.

Holzterrasse - Abblädernde Farbe

Der grösste Teil meiner Nachbarschaft ist im Besitz eines Hochdruckreinigers. Also macht ich mich auf zu einem Nachbar und fragte ob ich das Teil mal leihen könnte. Kein Problem sagte er.

Danach war ich rund 3 Stunden mit dem Hochdruckreiniger auf meiner Holzterrasse unterwegs. Aber es hat sich gelohnt.

Holzterrasse - Hochdruckreiniger Unterschied

Links sieht man wie es nach dem Hochdruckreiniger aussieht. Rechts vorher. Ein gewaltiger Unterschied.

Als meine Frau das sah bekam ich ganz schnell die Erlaubnis einen eigenen Hochdruckreiniger zu kaufen. Ich habe mir auch schon einen Ausgesucht. Mal schauen ob ich den (Kärcher K 5.55 Jubilee T 400) noch irgend wo bekomme.

Einölen konnte ich die Terrasse heute noch nicht. Das muss ich noch machen. Dafür ist sie so sauber wie schon lange nicht mehr.

Jun 182009
 

So einen Hecke hat schon was schönes. Vor 2 Jahren habe ich die Terrasse, besser gesagt den Aussensitzplatz, mit einer Hartholz Terrasse erweitert. An der Terrasse steht noch eine Hecke.

Das sieht ja alles schön aus.

Schöne Hecke, direkt nach dem Bau

Aber sobald man die Hecke das erste mal geschnitten hat sieht es einfach nicht mehr so schön aus. Man darf jedes mal das kleinste Schnittgut aus den Steinchen rausfrimmeln. Mühselige Arbeit die auch seine Zeit dauert.

Nach zwei Jahren Handarbeit sieht die Hecke dann so aus. Von dem weissen Kies ist nichts mehr, oder zumindest fast nichts mehr, zu sehen.

Heckenuntergrund nach zwei Jahren

Wie könnte man sich die Arbeit jetzt erleichtern? Es kann doch nicht sein das man nach dem Heckenscheiden noch 2 Stunden das Schnittgut aus den Steinchen frimmeln kann. Kommt noch dazu das die Hecke zwei mal im Jahr geschnitten wird.

Na ja. Ich wahr dieses mal alleine zu Hause. Ich hab mir mal den Staubsauger ausgeliehen. 🙂 Das funktionierte wunderbar. Staubsauger auf die unterste Stufe gestellt und das Schnittgut, die kleinen Blättchen, damit aufgesaugt. Klar musste auch einiges an Kies dran glauben. Aber so schnell so sauber war die Hecke noch nie. 🙂

Heckenuntergrund nach zwei Jahren, gereinigt mit dem Staubsauger

Sieht doch schon viel besser aus. Man muss einfach den Staubbeutel regelmässig leeren. Das ist noch die meiste Frimmelarbeit, aber noch immer einfacher als die Blättchen mit den Händen aus den Steinchen rausfrimmeln.

Und das hier war die Ausbeute.

Ausbeute der Reinigung

Etwa 3 solche 10 Liter Eimer voll Laub und Schnittgut. Ich werde also auch das nächste mal mit dem Staubsauger aufräumen.