In eigener Sache – Gesucht: Software Engineer .NET

 Allerlei, Entwicklung  Kommentare deaktiviert für In eigener Sache – Gesucht: Software Engineer .NET
Nov 262009
 

Wer möchte als .NET Software Entwickler im mitten in Luzern arbeiten? 5 – 10 Minuten vom Bahnhof entfernt?

Wir suchen ein Software Engineer mit Erfahrung im .NET Umfeld. Es darf ruhig ein richtiger Ingenieur sein. Einfach Erfahrung ist wichtig.

Gearbeitet wird bei uns mit VS200X, SQL Server 200X, VB6 (ab und zu einmal), Crystal Report, Office 2007, Windows 7 und so weiter. Immer etwa das Neueste. Ach ja. WCF, WPF und Silverlight sind auch ein Thema.

Was für mir noch wichtig ist. 2 mal 24” TFT 🙂 mit 1920×1200 Auflösung. So macht’s Spass.

Zudem gibt es noch eine grosse Küche, Billard, XBox 360, Wii …

Ausbildung kommt auch nicht zu Kurz. Pro Tag arbeitet man 8.5 Stunden. Davon sind 1 Stunde Selbststudium. So habe ich die letzten zwei Jahre 6 MCP’s gemacht.

Wer nun Lust hat zu den Leuchtern arbeiten zu kommen soll sich an mich wenden. Der bekommt dann die Kontaktdaten.

Entweder an “roland.schumacher ÄT leuchterag.ch” oder via Kontaktformular.

Wer noch mehr wissen möchte soll sich auch einfach melden.

Nov 282007
 

Soeben habe ich die 70-526 „Microsoft .NET Framework 2.0 Windows-Based Client Development“
Prüfung erfolgreich abgelegt.

Ich weiss zwar nicht wie, aber es reichte gut.

Allerdings habe ich mich bei 95% der Fragen gefragt, ob ich das irgend
wo schon gelesen habe.

Ich habe das Gefühl, ich müsste die MSDN Library auswendig können.
Bücher über C# habe ich ja schon viele gelesen, aber trotzdem kam mir
vieles sehr unbekannt vor.

es läuft: Nightwish – Wishmaster – Come Cover Me

Nov 072007
 

Ich arbeite jetzt seit etwas mehr als einem Monat in der Stadt
Luzern als Entwickler. Vorher konnte ich locker zu Fuss an die
Arbeit. Waren nur etwa 300 Meter. Jetzt 8 Kilometer.

Die Frage war natürlich ob ich mit ÖV oder Roller zur Arbeit gehe.
Auto war ausgeschlossen da es keine Parkplatze hat. Ist in der Stadt
eh Mangelware.

Ich bin die ersten 3 Wochen mit dem Bus zur Arbeit gegangen.
Es musste getestet sein. Die ersten zwei Wochen waren fast IO.
Nachher waren die Herbstferien durch. Jetzt war das Busfahren
einfach nur noch ein Horror.

Hier ein paar Gründe (für mich) die für den Roller sprechen.

  • Man muss nicht zu einem Zeitpunkt X an einem Ort Y sein.
  • Der Roller ist nicht überfüllt, man muss also nicht den ganzen Weg stehen.
  • Der Roller hat keine Verspätung.
  • Auf dem Roller muss man nicht den Leuten beim Telefonieren zuhören.
  • Der Roller ist in 10-15 Minuten zuhause. Der Bus hat 30-50 Minuten.
  • Mit dem Roller kann ich nach Hause zum Mittagessen. Mit dem Bus dauert es zu lange.

Gründe die für den Bus sprechen.

  • Er ist warm. Jedenfalls zu dieser Jahreszeit.
  • Er dürfte unter dem Strich billiger sein.
  • Umwelttechnisch würde ich mit dem Bus wahrscheinlich besser fahren.

Das waren für mich einfach zu viele Grunde die für den Roller sprachen.
Deshalb fahre ich jetzt einen Yamaha Cygnus X 125.

es läuft: Clawfinger – Use Your Brain – Pay The Bill

Mein erster Arbeitstag

 Allerlei  Kommentare deaktiviert für Mein erster Arbeitstag
Okt 012007
 

So, meinen erster Tag habe ich hinter mir. Es war sehr anstrengend.
So viel Neues auf einmal gibt es nicht alle Tage.

Zuerst mal eine Führung und viele neue Gesichter, danach eine
Schnelleinführung in der Zeiterfassung und schon die erste
Teamsitzung.

Zudem durfte ich meinen Entwickler-PC aufsetzen. Der gehört mir. 🙂
Die Programmierer haben mindestens zwei PC’s. Einen sog. Office-PC und
den Entwickler-PC. Am Office-PC habe ich null Rechte. Der muss einfach nur
funktionieren.
Auf dem Entwickler-PC habe ich, wie gewohnt, volle Rechte. Dort
fühle ich mich viel wohler. Komisches Gefühl wenn man auf einem
PC immer in die Schranken gewiesen wird. 🙂

Zudem habe ich schon ein grösseres Projekt bekommen.

Morgen habe ich schon das erste mal Frei. Luzern hat einen
Feiertag.

Tags:

es läuft: Evanescence – Anywhere But Home – Thoughtless

Sep 262007
 

… Arbeitstag bei der Firma DemoSCOPE AG.

Heute heisst es aufräumen, Schlüssel abgeben und sich bei
allen Verabschieden. Der letzte Punkt wird sicher der schwierigste.
So nach 5 Jahren als Supporter kenn man die Leute meistens sehr
gut.

Danach geht es am 01.10.2007 wieder los bei einem
neuen Arbeitgeber. Der Leuchter Informatik AG in Luzern.

Dort darf ich als Programmierer (C#) arbeiten. Mal schauen
was genau kommt. 🙂

es läuft: Creed – My Own Prison – Bound & Tied-