Nov 232013
 

Vor einiger Zeit habe ich verbissen nach einem Tool gesucht womit man eine Netzwerkkomponente anpingen (Ping) kann. Das Teil musste unbedingt unter Android funktionieren. Der Grund war, dass ich auf einem Windows PC einen REST Service entwickle und mit einer Android App nutzen will. Dazu bin ich aber auf ein funktionierendes WLAN angewiesen damit die App auf meinen PC zugreifen konnte. Um zu verifizieren ob mein PC vom Android aus erreichbar war brauchte ich eine Ping App.

Was ich aber gefunden habe überzeugte mich absolut nicht. Die Apps nutzten das Ping vom Android, das heisst das Ping von Linux und gaben einfach alles 1 zu 1 aus. Bei den meisten musste man also warten bis die Pings durch sind bis man sah ob es erfolgreich war oder nicht. Wieder andere gaben Zeile für Zeile aus. Und alle sahen aus als ob der Entwickler so seine ersten Erfahrungen mit App Entwicklung gemacht hat. Also ziemlich öde. Zudem war keine der Apps in der Lage ein Timeout zu detektieren.

All diese Unzulänglichkeiten, und das verlangen wieder mal was neues zu machen, bewogen mich dazu eine neue App zu entwickeln. Da ich noch 1000 Ideen im Kopf habe nannte ich die App einfach Simple Ping.

Auch diese App ruft im Hintergrund das Ping von Android auf. Auf den meisten Geräten funktioniert dies ohne Probleme. Einige haben aber das Ping so weit eingeschränkt das man es nicht nutzen kann. Wahrscheinlich denken diese Hersteller das wäre zuträglich für die Sicherheit ihres Systems. Ich verstehe es aber nicht wirklich. Deshalb prüft die App ob das Gerät gerootet ist. Wenn ja, dann wird Simple Ping mit root-Rechten aufgerufen.

Was ziemlich einmalig zu sein scheint ist die Fähigkeit Timeouts zu detektieren. Wenn 3 Sekunden lang keine Antwort kommt geht die App davon aus, dass das Ping verloren ist, es wird also ein Timeout angezeigt. Das Verhalten ist also ähnlich wie beim Ping unter Windows Systemen. Dort kommt auch der Hinweis auf ein Timeout. Sobald die Netzwerkkomponente wieder erreichbar ist läuft das Ping normal weiter. Unter Linux konnte ich das nicht reproduzieren. Unter Linux bleibt das Ping einfach stehen. Es geht erst weiter wenn die Netzwerkkomponente wieder erreichbar ist. Also wird auch unter Linux nicht aktiv auf ein Timeout hingewiesen.

Was mir bei den anderen Apps auch fehlte war ein Hinweis auf das längste Ping, das kürzeste und die Durchschnittszeit. Wenn eine App dann was anzeigte war es meistens am Ende der Pings. Nur bringt das mir in der Regel nichts. Simple Ping zeigt laufend alle Werte an. Der Durchschnitt wird bei jedem Ping aktualisiert. Ob das gut ist weiss ich noch nicht. Der Ansatz ist ziemlich pragmatisch. Alle Ping-Zeiten aufsummiert und durch die Anzahl Pings dividiert.

Zur Zeit ist die App noch in einer BETA läuft aber erstaunlich gut. Die einzigen Probleme die ich mitbekomme sind falsche Hosts die man versucht anzupingen. Da kann ich aber nicht viel dagegen tun.

Die App kann man bei Google, AndroidPIT und SlideMe runterladen. Dann mal viel Spass beim Pingen.

Nexus 4

Simple Ping - Nexus 4

Nexus 7

Simple Ping - Nexus 7

Nexus 10

Simple Ping - Nexus 10

Sorry, the comment form is closed at this time.