Okt 062013
 

Seit ungefähr einem Monat bin ich ein stolzer Besitzer eines Samsung GALAXY S4. Vor dem Samsung nutzte ich ein LG Optimus 3D. Mit dem LG war ich technisch gesehen sehr zufrieden. Software Update mässig allerdings nicht. Für ein High-End Gerät wurden sehr wenige Updates veröffentlicht. Genaugenommen Zwei. Das Zweite davon auf Android 4 was ich auch kurz getestet habe. Ich ging dann aber schnell wieder auf die Version 2.3.7 zurück da die 4’er Version VIEL zu langsam war.

Das S4 macht wirklich echt Spass. Meine Kaufkriterien waren A) lange Akkulaufzeit und B) ein Gerät das jeder hat.

Der Punkt A war einfach. Gemäss diversen Tests zeigte das S4 immer die beste oder einer der besten Laufzeiten. Das ist auch wirklich so. Am Abend, wenn ich ins Bett gehe, habe ich 100%, am Morgen wenn der Wecker abgeht sind es noch etwa 95%. Allerdings schalte ich über Nacht immer den Flugmodus ein. Nach einem Arbeitstag habe ich in der Regel auch noch mehr als 50% Akku. Das erreichte ich mit dem LGO3D schlicht nie. Das laden des Akkus ist aber nicht mehr ganz so einfach. Laden via normalem USB am PC läuft meistens auf einen neutralen Ladestand hinaus. Der normale USB hat in der Regel nicht genügend Dampf um das Gerät zu laden. Und wenn doch dauert es endlos lange. Wenn ich den Akku ganz weit unten habe, und das Teil vor dem Schlafen gehen voll haben will, muss ich das mitgelieferte Netzteil nutzen. Das liefert dann 2.5A was das S4 zügig füllt.

Punkt B kommt aus der Erfahrung mit dem LGO3D, was bei weitem nicht so verbreitet ist. Wenn man dann auf Custom ROMs aus ist wird es nicht ganz einfach. Zum LGO3D habe ich keine brauchbaren Custom ROMs gefunden. Die besten ROMs gab’s, oder gibt’s, hauptsächlich für Geräte die eine gute Verbreitung haben oder keine exotische Hardware. Deshalb mal das S4. Ob es dann so sein wird wird sich in Zukunft noch zeigen.

Die Verarbeitung meines Exemplars lässt auch keine Wünsche offen. Einzig das niedrige Gewicht stört mich. Ich hätte gerne etwa 30 bis 40 Gramm mehr. Die Dinger sind mir einfach zu leicht. OK, dass muss man jetzt nicht wirklich verstehen.

Was ich auch absolut spitze finde ist das Display. Der Kontrast ist ja absolut sensationell. Wenn man im dunkeln Zimmer ein Video schaut, dass beim starten einen schwarzen Hintergrund hat, dann sieht man davon wirklich NICHTS mehr. Nicht so wie beim alten LGO3D wo der schwarze Hintergrund einfach nur ein grau war.

Das S4 besitzt ja gefühlt tausende Sensoren. Einiges davon sollten das Erlebnis “Mobile” besser machen. z.B. automatisches Scrollen beim lesen, Video stoppen beim Wegschauen und noch vieles mehr. Habe ich alles ausgeschaltet weil es bei mir schlicht nicht funktioniert. Ob es an der Brille liegt die ich trage? Scrollen war schlicht ziemlich willkürlich. Videos stoppten auch beim schauen. Erst beim bewegen des Kopfes liefen die wieder an. Viele der Funktionen erachte ICH schlicht als Spielerei die schnell ihren Reitz verlieren oder schlicht nicht nutzbringend eingesetzt werden können. Beim LGO3D war es die 3D Kamera. Macht ein paar Tage Spass, danach so überflüssig wie ein Geschwür.

Das einzige was gut funktioniert ist die Erkennung ob man aufs Display schaut. Beim lesen muss man nun nicht mehr immer wieder Scrollen damit das Display nicht aus geht. Das funktioniert ziemlich gut.

Kurz: Das Teil macht noch immer Spass und den Kauf bereue ich noch nicht. 🙂

Sorry, the comment form is closed at this time.