Okt 182011
 

In Zukunft werde ich mich Beruflich fast nur noch mit Python, Tryton und Linux (Ubuntu) beschäftigen. Wenn es einigermassen gut läuft werde ich für Tryton entwickeln. Dies alles unter Linux.

Vor ein paar Tagen wurde die neue Version von Ubuntu veröffentlicht. 11.10 bringt einige Anpassungen mit. Ob mir die Version passt wird sich noch zeigen. Aber ich möchte anhand dieser Version zeigen wie man eine Entwicklungsumgebung für Tryton aufbauen kann. Von A-Z. Endziel ist es eine Umgebung zu haben wo man den Tryton Server im Debugger von PyCharm starten kann. Ob der Weg dort hin “Linux-Like” ist weiss ich nicht. Aber die Linux’er unter meinen Lesern werden mir das sicher melden.

Ubuntu installiere ich dabei unter dem VMWare Player. Zur Zeit ist die Version 4 des Players aktuell. Das sollte nicht ein all zu grosses  Problem darstellen.

  1. ISO Image von Ubuntu 11.10 downloaden.
    http://www.ubuntu.com/download/ubuntu/download
  2. Wer die 3’er Version vom WMWare Player installiert hat und nun die 4’er installiert muss sich auf zwei Reboots gefasst machen.
  3. VMWare Player starten und auf “Create a New Virtual Machine” klicken. Danach wählt man das ISO Image von Ubuntu aus.
    Create a New Virtual Machine
  4. Im nächsten Dialog wird nach den Logindaten gefragt die VMWare einrichten soll. Hier ist auf die Schreibweise zu achten. Der “User name” darf nur klein-Buchstaben enthalten.
    Logindaten für Ubuntu
  5. Danach kann angegeben werden wo das Image zu liegen kommt.
    Pfad für das Image
  6. Als nächstes wird man nach der Grösse der Festplatte gefragt. Für mein Ziel reichen 20GB. Ich belasse es also bei den Standradvorgaben.
    Grösse Festplatte des Images
  7. Zu guter Letzt definiert man noch ein paar Hardwareeinstellungen. Da ich viel Speicher im Host habe gebe ich der VM 4GB RAM, 4CPU’s und schalte beim Display noch die 3D Unterstützung ein. Das Floppy habe ich gelöscht da mein Laptop kein Floppy mehr hat.
    Hardware des Images
  8. Danach läuft die Installation an. Die scheint mir einfacher gestrickt zu sein als noch bei 11.04. Ich wurde während der ganzen Installation nie etwas gefragt. Erst als der VMWare Player die VMWare Tools installieren wollte musste ich wieder was machen.
    Installation VMWare Tools
    Wie es so schön im Dialog heisst, einfach warten. Geduld ist hier angesagt. Allerdings habe ich den Dreh noch nicht ganz raus. Dieser Dialog verschwindet nach einer gewissen Zeit. Danach landet man im Terminal als root. Was man dort machen muss ist mir nicht klar. Ich habe bislang die VM abgestellt, auf die unschöne Art. Nach den erneuten starten der VM lief Ubuntu bislang immer einwandfrei.
  9. Jetzt sollte man am Ubuntu Login landen. Der sieht allerdings ganz anders aus als noch bei Ubuntu 11.04. Ob mir das gefällt weiss ich noch nicht.
    Startscreen Ubuntu 11.10
    Vor allem das hier macht mir sorgen. Ich konnte mich bislang nicht mit dem Unity Desktop anfreunden.
    Login Ubuntu 11.10
    Es gibt nur noch den Unity und neue Unity 2D. Oje.

So, jetzt sollte Ubuntu schon mal laufen. Das System kann jetzt noch individuell angepasst werden. Als nächsten Schritt werden wir die nötigen Pakete installieren damit wir mit Python an Tryton starten können.

  2 Responses to “Tryton – Teil I – Installation von Ubuntu 11.10”

Sorry, the comment form is closed at this time.