Feb 232011
 

Nach dem die ersten 24 Stunden doch einiges an Aufregung brachten, siehe Teil 1, habe ich es heute Morgen nochmals versucht. Ich will dem Verkäufer doch noch eine Chance geben.

Am Morgen, kurz nach 10 Uhr habe ich per Mail mal nachgefragt ob das Projekt gestorben sei. Es gab da noch einige offene Punkte. Nach einer Stunde kam die Antwort. Er warte nur noch auf meine Bestätigung damit er die Bestellung auslösen kann.

Am Vortag habe ich noch angemerkt das eine falsche WLAN Karte drin sei. Er meinte, es sei die richtige drin. Aber gem. Offerte glaube ich ihm das nicht. Aber was solls, ich habe es ihm geschrieben.

Ich schrieb ihm zurück, dass ich im Web bestellen werde. Kommt mich viel billiger. Sorry.

Seine Antwort kam relativ zügig.

Warum moechten Sie das Im Web machen und Sie haben mich als Ansprechpartner .Falls Sie fragen nach der Bestellung haben oder falls etwas schief mit der Bestellung geht dann finden Sie jemand mit dem Sie sprechen koennen und nicht das Sie anrufen und 20 mal weitergeleitet werden Ohne Erfolg .

Meine Antwort:

Wie so im Web? Ganz einfach. Weil ich dort 100CHF billiger komme. Wenn sie mir einen Gesamtpreis so um die 2860CHF inkl. MwSt. und Versand machen, dann bestelle ich direkt bei ihnen. Sonst im Web ohne 3D Display. Dann wird’s noch billiger.

20 Minuten später kommt wieder ein Mail. Jetzt wird es spannend.

Guten tag

Ich habe einen neuen Discountantrag gestellt ,sollte das von der Finanzabteilung genehmigt werden bekommen Sie die Machine mit dem Gewuenschten Preis von 2860 CHF .
Die Wirelesskarte und die Festplatte habe ich nicht geaendert oder sollte ich das machen ?

Wir kommen der Sache doch etwas näher. Wegen der WLAN Karte habe ich ihm dann wieder dass Selbe geschrieben. Ich will einfach die Intel Centrino 6230 drin haben. Das war jetzt schon etwa das dritte mal das ich ihm das geschrieben habe.

Dann war wieder still. Ganz lange. Um 16:30 Uhr habe ich ihm dann mal geschrieben. Eigentlich dachte ich, der Verkäufer habe Feierabend. Deshalb machte ich ihm noch folgende Mail.

Nur so zur Info.
Mein Gutschein läuft heute aus. Wenn ich bis heute Abend keine Offerte habe, dann werde ich wohl oder übel die 12% im Web einlösen.

Dann war Feierabend für mich angesagt.  Als ich heute vom 10 Meter Schiessstand zurück kam, lief dort übrigens super, fand ich folgendes Mail, vom DELL Verkäufer.

Guten Abend
Der Antrag ist genehmigt und zu Ihnen par Mail gesendet .Das Angebot mit dem Bildschirm haben Sie schon von mir bekommen

Ich bekomme also mein Wunschgerät. GEWONNEN …

Der Verkäufer organisierte mir den selben Rabat als hätte ich im Web bestellt. Hartnäckig sein kann sich also durchaus auszahlen. Bei der Auftragsbestätigung habe ich einfach nochmals auf die WLAN Karte hingewiesen.

Beim Angebot 11111111 erwarte ich einfach bei der Lieferung die WLAN Karte Intel® Centrino® Advanced-N 6230 (2×2 b/g/n+ Bluetooth Combo-Karte) und NICHT die Karte Intel® Centrino® Wireless-N 1030 (1×2 b/g/n+ Bluetooth Combo Card).

Wehe es kommt die falsche. Dann wird der Verkäufer wieder von mir gestresst.

Was habe ich mir nun bestellt

DELL XPS 17 Laptop mit 3 Jahre Vor-Ort Support innert eines Arbeitstages, Intel i7-2720QM CPU 2.2GHz mit Turbo Boost bis zu 3.3 GHz, 8GB RAM, 3GB NVIDIA GeForce GT 555M Grafikkarte, Intel Centrino Advanced-N 6230 (2×2 b/g/n+ Bluetooth Combo-Karte) WLAN (hoffe ich jedenfalls), 640-GB-Serial ATA-Festplatte (7.200 1/min) und 44 cm (17.3") FHD 3D WLED True-Life (1920×1080) 1080p mit 2.0 Mega Pixel integriertes Webcam.

Zudem noch ein 23” LCD-Breitbild-Flachbildschirm SP2309W – Schwarz mit einer Auflösung von 2.048 x 1.152.

Ich freue mich wie ein kleines Kind.

  2 Responses to “Einkaufen bei DELL – Teil 2”

Comments (2)
  1. ich habe gestern auch bestellt und ähnliche probleme gehabt:

    system musste per chat bestellt werden, da es online nicht funktionierte. Dann das Geld überwiesen. Am nächsten Tag kam ein Storno, dass das System so nicht lieferbar ist.
    Also angerufen und das ganze nochmal per telefon gemacht. Dann auftrag bestätigt. Später kam eine Mail, dass bestimmte komponenten noch nicht lieferbar sind.
    ALso nochmal angerufen und wieder von vorne. Blöderweise gab es dann nur 4 Jahre Support zum Preis für 3 Jahre. Vorher konnte man 3 Jahre zum Preis für 2 bekommen. Länger als 3 Jahre nutze ich das System eh nicht. Naja… jetzt hat alles geklappt. Freue mich… 😀

  2. Ich war jetzt eine Woche in den Ferien. In dieser Zeit sollten eigentlich die Bankdaten per Mail kommen. Kamen aber nicht. Nachgefragt bei DELL Chat, der schickte sie mir dann.
    Jetzt noch einzahlen und mich freuen.

Sorry, the comment form is closed at this time.