Feb 222011
 

Eigentlich dachte ich es wäre eine simple Sache einen Laptop zu kaufen. Jetzt, 24 Stunden nach dem Start des Unterfanges, weiss ich das dem offensichtlich nicht so ist.

Um was geht es nun. Seit 3.5 Jahren habe ich ein HP 8710p Laptop. Der macht mir immer mehr Probleme. Immer wenn der Laptop eine Zeit lang unter Volllast läuft stellt er ab. CPU schaltet zur Sicherheit einfach ab. Das ist gewaltig ärgerlich. Das kann nämlich schon der Fall sein wenn ich eine ASP.NET Anwendung kompiliere und im IIS starten will. Also entschied ich mich im Dezember 2010 für die Neuanschaffung eines Laptops. Vorzugsweise DELL und keinen HP mehr. Das eigentlich nur aus zwei Gründen.

  1. Ich habe 5 Jahre als Grosskunde bei DELL bestellt. Die Betreuung war sagenhaft gut.
  2. Ich kenne keinen anderen Lieferanten, der für Privatkunden, Vor-Ort Support innert eines Arbeitstages anbieten kann.

Ich wusste auch, dass Intel mit den neuen CPU’s aus der 2000’er Serie im Januar auf den Markt kommt. Das bestätigte sich dann auch. Es dauerte aber noch eine weile bis die ersten Geräte mit den neuen CPU’s erschienen. Ich hatte also die Startseite von XPS 17 immer offen um zu merken wann die neuen Geräte kommen.

Gestern, 22.02.2011, war es dann soweit. DELL XPS 17 mit den Intel 2000’er CPU’s war auf dem Web. Also flugs bestellen. Das sollte eigentlich eine einfache Angelegenheit sein. In 30 Minuten sollte ich die Bestellung sicher durch haben.

Ich begann also das Teil zu konfigurieren. Auf dem Typ, den ich wählte, war als Standard einen 3GB Nvidia GT 555M Grafikkarte drin. Also ne ziemlich potente Grafikkarte. Als ich dann beim Display ankam staunte ich nicht schlecht. Da gab es tatsächlich ein 44 cm (17.3″) FHD 3D WLED True-Life (1920×1080) 1080p Display. Das wollte ich. Und jetzt begannen die Probleme.

Fehlermeldung beim auswählen des 3D Display

Ich kann das Display zwar selektieren, aber es soll mit der Abdeckung nicht kompatibel sein. Leider kann ich den XPS 17 nur mit dieser Abdeckung haben. Na ja, dachte ich, ab in den Warenkorb und den DELL Chat Support anrufen. Dort meldete sich tatsächlich um 19.30Uhr noch jemand. Das war bislang nicht immer so. Nach einigem hin und her, mit langen Pausen, die Dame musste gleichzeitig 3 User betreuen, sagte sie mir, ich solle meine EMail schicken und sie passe dann meinen Warenkorb an. Es daure einfach eine weile. Ich müsse mich in Geduld üben. Mach ich doch.

Als die gute Dame dann meinen Warenkorb sah, sagte sie wieder es daure einen Moment. OK. Die Geduld wollte ich aufbringen. Dann wurde es ernst. Sie meinte, das Display habe einen Aufpreis von 420.10CHF. Ich, einwenig verdutzt, nein, nur 250CHF gem. Webseite. Das war etwa 45 Minuten nach dem Start. Sie meinte, sie ändere mein Warenkorb nicht. Sie wisse nicht ob der Preis stimmt. Ich meinte, sie solle den ändern, ich melde mich dann morgen Telefonisch um den Preis gegebenenfalls zu korrigieren. Und, was passierte, “Sitzung beendet”. Aber nicht von mir. Wohlverstanden. Die Dame hat mich einfach rausgeschmissen. FAIL

OK. Heute morgen dann ein Telefon. Als ich das erste mal beim Verkäufer ankam dauerte es 10 Sekunden und ich hatte wieder einen Freiton. Noch ein versuch. Jetzt wurden meine Angaben aufgenommen. Ich durfte ihm mein Warenkorb schicken und er wolle mir eine Offerte erstellen nach meinen Wünschen. Wunderbar, dachte ich. Am schluss sagte ich ihm dann noch, ich möchte dann aber die 333CHF die es auf dem Weg gibt auch auf der Offerte haben. Ach ja, und den 12% Gutschein auch. Das könne er nicht, meinte der gute Mann am Telefon. Gutscheine kann man nur auf dem Web einlösen. Blöd nur wenn man die Wunschkonfiguration nicht erstellen kann. Da könne er nichts machen. Er gehe aber zur Buchhaltung und frage nach wie viel Rabat er mir geben könnte. Maximal 10% würden drin liegen. Ich zeigte mich damit mal einverstanden. DELL verschickt zwar tausende Gutscheine für die 12%, aber beim Verkauf am Telefon sind die Dinger nutzlos?! Und auf der Webseite kann ich sie nicht einlösen da die Wunschkonfiguration nicht erstellt werden kann?! Einfach nur FAIL

Es ging dann drei Stunden und ich bekam zwei Offerten. Eine für den Laptop und eine für den externen Monitor. Zusammengezählt: 2’967,78CHF. Wenn ich die Sache auf dem Web bestellen könnte, dann würde mich das etwa 2’860CHF kosten. Mit dem 3D Display. Das sind in etwa 100CHF unterschied. Damit würde ich mir eine Logitech Wave Tastatur kaufen können und läge noch im Budget. Und das wurmt mich gewaltig. Nur weil ich nicht das Display auswählen kann soll ich 100CHF mehr bezahlen? Das sind in etwa 3.7%

Ich hege ja viel Sympathie für DELL. Aber ob ich 3.7% mehr bezahlen will nur weil ihr Webshop ein Fehler hat? Zudem habe ich ein Budget das ich einhalten will. Wenn ich ja sage, dann bekomme ich keine Tastatur mehr. Keine externe, ergonomische Tastatur.

Der Verkäufer bei DELL war übrigens mächtig stolz darauf das er mir 8% Rabat geben konnte. Ich musste nur lachen. Da fehlen leider noch 4%.

Wie geht es weiter? Weiss nicht. Ich denke, wenn das Angebot nicht besser wird, dann warte ich auf a) dass der Webshop richtig tut und b) auf den nächsten 12% Gutschein. Die kamen in den letzten paar Monaten im zwei Wochen Tackt bei mir rein. Blöderweise läuft der 12% Gutschein am 23.02.2011 ab. Der 333CHF Rabat leider auch. Beides zusammen macht das Gerät doch 670CHF günstiger.

Kurz: Ich bin sauer auf DELL. Aber trotzdem möchte ich einen XPS 17.

  4 Responses to “Einkaufen bei DELL – Teil 1”

Comments (4)
  1. Hallo,

    du sprichst mir aus dem Herzen – ich hab heute mit dem Dell Menschen telefoniert. Da soll meine Wunschkonfig rund 2063 € kosten, im Shop lieg ich unter anderem wegen dem 10 % Gutschein in Deutschland bei 1758 € – das ist ein unterschied von 305 €, dafür das ich eine 2te 640 GB Festplatte haben will.

    Also ich werd dem Herren von Dell das Online Angebot vorlegen, wenn der mir wirklich weiß machen will, dass eine Festplatte (Anmerkung: es ist keine SDD) und ein Bluetooth Modul von 5 € laut Dell Mitarbeiter…die 300 € rechtfertigt, dann platzt mir glaub ich der Kragen.

  2. Achtung bei der Festplatte. Beim XPS 17 sind die 640GB mit 2x320GB gelöst. 🙂 Nicht einmal 640GB. Das sieht man im Shop nicht, erst wenn man eine Offerte von DELL bekommt merkt man das.

  3. INteressante Ausführungen, aber könntest du deine webseite nicht so einstellen, dass diese dämlichen twitter, facebook und sonstige schrottbuttons nicht links den text überlagern?

  4. Was hast du denn für eine Auflösung?

Sorry, the comment form is closed at this time.