Jul 122010
 

Microsoft veröffentlich ab und zu coole Erweiterungen für Visual Studio 2010. Zum Beispiel Visual Studio 2010 Pro Power Tools, die habe ich auch gleich installiert.

Aber auf etwas nimmt Microsoft meiner Meinung nach zu wenig Rücksicht. Auf Devs die ein Black Visual Studio haben. So wie ich. Nicht nur Microsoft hat da offensichtlich ein Problem. Auch JetBrains hat damit ein Problem. R# ergänzt das Farbschema um einige Positionen. Die machen bei einem Visual Studio Black vielfach keinen Sinn. Weisser Text auf weissem Hintergrund …

Das Problem mit der Microsoft Erweiterung zeigt sich wie folgt.

Wenn die Visual Studio 2010 Pro Power Tools aktiv sind …

Visual Studio 2010 Pro Power Tools aktiv

Wenn die Visual Studio 2010 Pro Power Tools inaktiv sind …

Visual Studio 2010 Pro Power Tools inaktiv

Was kann man nun besser lesen?

Vielleicht ist es ja auch nur eine Einstellungssache. Aber bei der Anzahl von möglichen Einstellungen wird man alt beim suchen der Richtigen.

Oder irre ich mich da? Funktioniert das ganze bei Anderen?

kick it on dotnet-kicks.de

  4 Responses to “Visual Studio 2010 Black und die Probleme damit”

Comments (4)
  1. Ich würde sagen: das sind die Nachteile der "dunklen Seite".
    Oder frei nach Yoda: "Gefährlich die dunkle Seite ist" 😉

    Servus,
    Klaus

  2. Ich liebe gewisses Risiko. Aber so Zeugs ärgert mich eigentlich nur. 🙂

  3. Hi,

    für "Signature Help Tooltop Background" muss eine andere (dunklere) Hintergrundfarbe vergeben werden, da die Vordergrundfarben der Tooltip-Elemente durch die Änderung die Gleichen sind, wie im Code…

    "Current Line (Extension)" musste ich im Übrigen auch anpassen, da sonst die aktuelle Zeile mehr oder weniger weiß auf weiß stand?!
    Viele Grüße, Wolfgang

  4. Nach dem gestringe Update kann man Curent Line bei Visual Studio 2010 Pro Power Tools ausschalten.

Sorry, the comment form is closed at this time.