Sep 232009
 

Man lernt nie aus. So sollte es auch sein.

Ich habe immer mal wieder die Aufgabe eine Logdatei zu erstellen. Dabei sollte sich ein sinnvoller Name der Datei ergeben. Etwa “20090923_080355.txt”. Solche Dateinamen können nun mit den wildesten Methoden gebaut werden.

Hier ein Beispiel aus meinen Anfangszeiten (OK. Das ist noch gar nicht so lange her).

DateTime now = DateTime.Now;
string fileName = now.Year.ToString("0000") 
	+ now.Month.ToString("00") + now.Day.ToString("00") + "_" 
	+ now.Hour.ToString("00") + now.Second.ToString("00") 
	+ now.Millisecond.ToString("000") + ".txt";

Sieht doch ziemlich praktikabel aus. Auf jeden Fall funktioniert es. Aber geht es auch einfacher?

Es geht einiges einfacher.

DateTime jetzt = DateTime.Now;
string fileName = jetzt.ToString("yyyyMMdd_HHmmss_FFF") + ".txt";

Sieht doch schon viel eleganter aus.

Zur Info. “FFF” steht für die Millisekunden. In der MSDN gibt es noch einiges mehr zu entdecken.

Das gibt doch schöne Logdateinamen. Können Logdateinamen schön sein? 😉

Liste mit Logdateinamen

kick it on dotnet-kicks.de

  2 Responses to “C# – Wieso einfach wenn es auch kompliziert geht”

Comments (2)
  1. Hi,

    warum schreibst du nicht ne ExtensionMethod für DateTime die dass immer macht 😀 dann brauchst du den Formatstring nicht immerwieder zu merken.

  2. Ich habe keine Library die ich von Projekt zu Projekt mitnehme. Aber die Erweiterungmethode wäre sehr elegant.
    Und so lange ich die Methode im Projekt genau einmal brauche …

Sorry, the comment form is closed at this time.