Aug 122008
 

Zur Zeit bereite ich mich auf den MCPD für Windows Applikationen vor. Im Buch für die Vorbereitung werden Themen behandelt die, meiner Meinung nach, zu den Grundlagen gehören, dass heisst zum 70-536. Aber es sind Themen die mich interessieren. Viele Fragen, die ich bislang hatte, werden beim MCPD beantwortet.

Heute ging es um das Thema Validierung von Eingaben und, vor allem, wo werden die Meldung ausgegeben wenn ein Fehler gefunden wird. Validieren heisst z.B.: ist das Feld leer, was es nicht sein dürfte oder entspricht die Eingabe einer ganz bestimmten Formatierung.

Statusbar
Wenn man einen Entwickler fragt, wo man solche Meldungen ausgeben soll, wird oft die Statusbar erwähnt. Soll aber eine ganz schlechte Lösung sein. Angeblich hat Microsoft im VB.NET Team den folgenden Versuch unternommen. Im Access wurde in der Statusbar folgende Meldung ausgegeben.
”If you notice this message and tell the usability lead, we will give you 15$.”

Es wurde von niemandem gemeldet. Die Stautsbar wird also nicht oder schlecht beachtet. Dort gibt man also keine Meldungen aus.

Tooltip
So wie ich das verstanden habe ist die Implementation für Fehlermeldung UND die normalen Meldungen einfach zu aufwendig. Angeblich auch ungeeignet.

Feld farbig markieren
Was auch sehr beliebt ist, auch bei mir, dass das Feld rot hinterlegt wird. Aber wenn man an Sehbehinderte denkt ist das auch eine ganz ganz schlechte Lösung. Meistens ist das Feld dann rot was dem Kontrast nicht entgegen kommt.

Was ist richtig
Was ist nun der richtige Weg?
Der ErrorProvider. Den kann man einfach an ein Control binden und die Meldung ausgeben. Der Provider produziert dann neben dem Fehlerhaften Control einen blinkenden roten Kreis mit einem Ausrufezeichen drin. Im Tooltip wird die Meldung angezeigt.

Na dann weiss ich was ich in Zukunft anwenden sollte.

Sorry, the comment form is closed at this time.