Nov 072007
 

Ich arbeite jetzt seit etwas mehr als einem Monat in der Stadt
Luzern als Entwickler. Vorher konnte ich locker zu Fuss an die
Arbeit. Waren nur etwa 300 Meter. Jetzt 8 Kilometer.

Die Frage war natürlich ob ich mit ÖV oder Roller zur Arbeit gehe.
Auto war ausgeschlossen da es keine Parkplatze hat. Ist in der Stadt
eh Mangelware.

Ich bin die ersten 3 Wochen mit dem Bus zur Arbeit gegangen.
Es musste getestet sein. Die ersten zwei Wochen waren fast IO.
Nachher waren die Herbstferien durch. Jetzt war das Busfahren
einfach nur noch ein Horror.

Hier ein paar Gründe (für mich) die für den Roller sprechen.

  • Man muss nicht zu einem Zeitpunkt X an einem Ort Y sein.
  • Der Roller ist nicht überfüllt, man muss also nicht den ganzen Weg stehen.
  • Der Roller hat keine Verspätung.
  • Auf dem Roller muss man nicht den Leuten beim Telefonieren zuhören.
  • Der Roller ist in 10-15 Minuten zuhause. Der Bus hat 30-50 Minuten.
  • Mit dem Roller kann ich nach Hause zum Mittagessen. Mit dem Bus dauert es zu lange.

Gründe die für den Bus sprechen.

  • Er ist warm. Jedenfalls zu dieser Jahreszeit.
  • Er dürfte unter dem Strich billiger sein.
  • Umwelttechnisch würde ich mit dem Bus wahrscheinlich besser fahren.

Das waren für mich einfach zu viele Grunde die für den Roller sprachen.
Deshalb fahre ich jetzt einen Yamaha Cygnus X 125.

es läuft: Clawfinger – Use Your Brain – Pay The Bill

  2 Responses to “Roller oder ÖV?”

Comments (2)
  1. Und weshalb kam das Fahrrad nicht in Frage? 8km sind doch geradezu geeignet dafür und naß wirst du auf dem Roller und auf dem Rad. 😉

  2. – Weil der Weg zu Steil ist. Adligenswil liegt einiges höher als Luzern.
    – Weil ich mit dem Fahrrad nicht über Mittag nach Hause kann.
    – Weil ich so wahnsinnig Fit bin. 🙂

Sorry, the comment form is closed at this time.